RESILIENZ GESTALTEN 

Die Kunsttherapie mit ihren vielfältigen Möglichkeiten in der Prävention bietet hohes Potenzial für präventives Arbeiten. Neben der individuellen kunsttherapeutischen Begleitung einzelner PatientInnen möchten wir die Kunsttherapie  in pädagogischen Institutionen verankern und damit einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen leisten.

Prävention seelischer Gesundheit

Die seelischen Abwehrkräfte und die Ausbildung der psychischen Widerstandsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen entwickeln sich im Kindes- und
Jugendalter fortlaufend. Durch Stärkung der „personalen Schutzfaktoren“ regen wir dies an: Selbstwirksamkeit – Selbststeuerung – Selbstwahrnehmung  Soziale Kompetenz – Stressbewältigung


Die ganzheitliche, gesunde Entwicklung des Kindes im

Blick entwickeln wir auf Basis der Resilienzforschung
kunsttherapeutische Präventionsmodule mit Fokus „Resilienz – psychischeWiderstandsfähigkeit“. Diese orientieren sich inhaltlich und methodisch an den jeweiligen Entwicklungsstadien und den damit einhergehenden Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen.

Veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen, Zunahme emotionaler und psychischer Auffälligkeiten

Kinder sind durch vielfältige Herausforderungen häufig schon frühzeitig einem hohen Druck ausgesetzt. Einerseits was den Anspruch an kognitive Leistungen in Vorschule undSchule betrifft, andererseits im emotionalen Bereich, bspw.
aufgrund familiärer Belastungen oder auch in Bezug auf soziokulturelle Gegebenheiten. Die Zahl überforderter bis hin zu psychisch kranken Kindern nimmt zu. Wir setzen auf Prävention, um Kinder undJugendliche in ihrer
seelischen Widerstandsfähigkeit zu stärken.

So fördern wir die psychische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen

  • GESTALTEN ALS ZUGANG ZU INNERSEELISCHEN MECHANISMEN: Kunsttherapeutische Modularbeit in Kleingruppen in pädagogischen Einrichtungen als Ort persönlicher sowie sozialer Entwicklungsprozesse.
  • SCHULUNG IM PÄDAGOGISCHEN TEAM der Einrichtung und
  • ELTERNARBEIT: RESILIENZ FÖRDERN und VERANKERN.

Die Verankerung und Finanzierung unserer Module möchten wir nachhaltig gewährleisten. Dazu loten wir derzeit mögliche Ansätze aus.

Auf einen Blick

Antworten auf die Fragen Was? Warum? und Wie? zu unserem strategischen Resilienzprojekt als PDF-Download

 

Projektteam "Resilienz gestalten":
Nadine Vorster, Peter Trocha, Tanja Holzmann, Nicole Tank

Projektkurzbeschreibung "Resilienz gestalten"
20181004_Kunsttherapie-Netzwerk Projekt_[...]
PDF-Dokument [274.2 KB]

SEMINARTAG 2019

Alle Infos zum Seminartag am 19. Oktober 2019 auf einen Blick
„Digital Natives“ – Chancen und Herausforderungen. Vortrag und Workshop zur Erarbeitung neuer Ansätze in der kunsttherapeutischen Arbeit
20190606_Flyer_Seminartag 2019.pdf
PDF-Dokument [151.7 KB]

"ENDSTATION OFFLINE" - INTERNETSUCHT

FOCUS 18/2019: Eine Reportage aus der Fachklinik Kloster Dießen am Ammersee

"Endstation Offline" Reportage zum Thema "Internetsucht" aus der Fachklinik Kloster Dießen
2019_endstation_offline_focus_klinikdies[...]
PDF-Dokument [699.8 KB]

RÜCKBLICK 2018 UND AUSBLICK 2019

Jahresbericht 2018 - Vorschau 2019
20190118_Jahresbericht Kunsttherapie-Net[...]
PDF-Dokument [528.7 KB]

UNSER FLYER "KUNSTTHERAPIE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE"

Kunsttherapie für Kinder und Jugendliche
Flyer_ONLINE_100dpi.pdf
PDF-Dokument [687.2 KB]

Die Einsatzfelder und Potenziale der Kunsttherapie in Beratung, Psychotherapie, Prävention und Entwicklungs-förderung.

 

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden ist ganz einfach: Formular hier downloaden, ausfüllen, abschicken...
20190410_Mitgliedsantrag_Kunsttherapie_N[...]
PDF-Dokument [381.7 KB]

NEWSLETTER ABO

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook Seite.