Pilotprojekt Kita

1 x wöchentlich 2 Stunden präventive Kunsttherapie

Seit 19. März 2019 sind wir mit unserem ersten Pilotprojekt in der Elterninitiative Isarkindl e. V. im Herzen Münchens am Start.

 

Die Kinder im Alter von 3,5 – 6 Jahren machen sich mit ihren personalen Schutzfaktoren vertraut und stärken diese: durch Bildgeschichten (Einführung) – durch Malen, Zeichnen und Gestalten  (Zugang zu innerseelischen Mechanismen) – durch Werkbetrachtung (Reflexion des Themas und Verankerung)

STÄRKUNG DES SYSTEMS

Ziel des Projekts ist, einen Prozess der Stärkung von Kindern und Pädagogen in der Einrichtung anzustoßen, der über das Ende des Projekts hinaus weiterwirkt: 

 

Die psychische Widerstandsfähigkeit von Kindern wird gezielt gefördert. Gestärkt werden die personalen Schutzfaktoren "Selbstwahrnehmung", "Selbstwirksamkeit", "Selbststeuerung", "Soziale Kompetenz", "Stressbewältigung", "Problemlösefähigkeiten", die zur Ausbildung der Resilienz beitragen. Dies setzen wir konkret um über die Arbeit mit inneren und äußeren Bildern, durch Malen, Zeichnen und Gestalten.


In dem 8 Wochen dauernden Programm setzen sich die Kinder in der Kleingruppe mit den Schutzfaktoren kreativ auseinander, finden Lösungen und üben diese ein.  Die Pädagogen werden parallel geschult zu resilienzförderlichem Verhalten im Kindergartenalltag und können so das Thema nach Projektende weiter begleiten. Auch die Eltern werden sensibilisiert und mit Informationen versorgt, so dass das gesamte Kindergartensystem gestärkt wird.

 

DIE METHODIK ORIENTIERT SICH AN DER AKTUELLEN RESILIENZFORSCHUNG

Der Ansatz unseres Förderprogramms orientiert sich an Erkenntnissen aktueller Resilienzförderprogramme für Kindertageseinrichtungen von Prof. Fröhlich-Gildhoff*.

 

Neu in dem vom Kunsttherapie-Netzwerk entwickelten Konzept ist die Methode der präventiven Resilienzförderung mit bildnerisch- gestalterischen Mitteln.

 

Das Präventionsmodul wird evaluiert, weitere Informationen folgen.

 

EINBLICK INS PILOTPROJEKT

Mehr über Inhalt und Methodik, beispielhaft anhand von drei Schutzfaktoren >>>

Projektleitung "Resilienz gestalten" Kindertagesstätten: 
Nadine Vorster, Kunsttherapeutin, M. A. Kunstpädagogin
E-Mail: nadine.vorster@kunsttherapie-netzwerk.de

 

 

 

 

*Fröhlich -Gildhoff, K., Rönnau, M. & Dörner, T. (2007).Prävention und Resilienz in Kindertageseinrichtungen (PRiK) ein Trainingsprogramm. München: Reinhardt.

*Fröhlich-Gildhoff, K. & Rönnau-Böse, M. (2015). Resilienz (4. Aufl.). München: Reinhardt/UTB. 131-139.

SEMINARTAG 2019

Alle Infos zum Seminartag am 19. Oktober 2019 auf einen Blick
„Digital Natives“ – Chancen und Herausforderungen. Vortrag und Workshop zur Erarbeitung neuer Ansätze in der kunsttherapeutischen Arbeit
20190606_Flyer_Seminartag 2019.pdf
PDF-Dokument [151.7 KB]

"ENDSTATION OFFLINE" - INTERNETSUCHT

FOCUS 18/2019: Eine Reportage aus der Fachklinik Kloster Dießen am Ammersee

"Endstation Offline" Reportage zum Thema "Internetsucht" aus der Fachklinik Kloster Dießen
2019_endstation_offline_focus_klinikdies[...]
PDF-Dokument [699.8 KB]

RÜCKBLICK 2018 UND AUSBLICK 2019

Jahresbericht 2018 - Vorschau 2019
20190118_Jahresbericht Kunsttherapie-Net[...]
PDF-Dokument [528.7 KB]

UNSER FLYER "KUNSTTHERAPIE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE"

Kunsttherapie für Kinder und Jugendliche
Flyer_ONLINE_100dpi.pdf
PDF-Dokument [687.2 KB]

Die Einsatzfelder und Potenziale der Kunsttherapie in Beratung, Psychotherapie, Prävention und Entwicklungs-förderung.

 

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden ist ganz einfach: Formular hier downloaden, ausfüllen, abschicken...
20190410_Mitgliedsantrag_Kunsttherapie_N[...]
PDF-Dokument [381.7 KB]

NEWSLETTER ABO

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook Seite.