SEMINARTAG 2018

„alles egal“ … „keine Ahnung“ ... „weiß nicht“ …
  
Welche Möglichkeiten hat die Kunsttherapie, Gefühle wie Unsicherheit, Angst, unterdrückte Wut erlebbar zu machen und in Lebenskraft zu wandeln?        

 

Impressionen

 

 

WANN UND WO?
Sa., 06. Oktober 2018
 von 10-17.00 Uhr im Seminarhaus Gronsdorf

 

ZIELGRUPPE
Der Seminartag richtet sich an alle interessierten Kunsttherapeuten und Kunsttherapeuten in Ausbildung, ferner an Psychologen und Therapeuten anderer Fachrichtungen, Pädagogen und weitere Helfer, die sich fachlich für diesen Themenkomplex interessieren. 

 

INHALT

Die kunsttherapeutische Arbeit bietet viele Möglichkeiten zum Ausdruck von Erlebtem, zum Erspüren und Darstellen von Wünschen, Bedürfnissen und Gefühlen.


Häufig begegnen wir im therapeutischen Alltag Kindern und Jugendlichen, denen „alles egal“ zu sein scheint, die scheinbar „keine Ahnung“ haben, was sie (aus dem Angebot an Materialien und Techniken spontan auswählen könnten) um sich zu zeigen und auszudrücken. Sie spüren sich nicht. Ihre Gefühle und Bedürfnisse werden nicht wahr-genommen oder ängstlich unterdrückt, schon gar nicht geäußert oder eingefordert. „Ich weiß nicht was ich will, ich will gar nichts“.

 
Wir als Therapeuten erleben dabei, in der Übertragung, häufig eine bleierne, lähmende Hilflosigkeit oder aber auch den Impuls etwas daran ändern zu wollen.
An unserem Seminartag wollen wir uns mit den Hintergründen beschäftigen, die in der individuellen Entwicklung und Biographie eines Kindes und dem Eingebundensein in seine Familie eine Rolle spielen, dass sich das Kind nicht lebendig, nicht in seiner Kraft fühlen kann.

 

Wir setzen uns anhand von Fallbeispielen damit auseinander, wie der Zugang zum eigenen Fühlen und Wollen verloren gehen kann, wie Aggressionen unterdrückt werden bis hin zur Wendung der Aggressionen gegen sich selbst.


Gemeinsam werden wir erarbeiten, welche Kraft hinter der Angst und in der Wut stecken kann und wie wir durch kunsttherapeutische Interventionen unsere jungen Patienten dabei begleiten können, sich zu trauen und sich zu erlauben einen Zugang zu sich und den eigenen individuellen, lebendigen Gefühlen zu bekommen. Dabei geht es zum einen um mögliche kunsttherapeutische Impulse, Angebote oder Interventionen. 

 

Ebenso wichtig ist unsere eigene Haltung als Therapeut und unser Umgang mit den Empfindungen der Leere, der Lähmung oder der Ohnmacht und den Helferimpulsen, die in solchen Therapiestunden auftauchen.

THERAPEUTISCHE ZIELE UND MÖGLICHKEITEN

 

Erarbeitet und diskutiert werden Ziele für eine kunsttherapeutische Begleitung der betroffenen Kinder: 

  • Umgang mit Leere, Unsicherheit, Angst
  • Stärkung der Eigenwahrnehmung und Wahrnehmung verleugneter
    und verdrängter Affektanteile
  • Integration dieser Anteile, speziell Wut- und Angstgefühle
  • Stärkung der eigenen Ressourcen und Verarbeitungsmöglichkeiten

     

FACHLICHER AUSTAUSCH

 

Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten und Vorzüge die kunsttherapeutische Arbeitsweise in diesem Themenkomplex bietet.

 

Dabei ist es uns wichtig, den Erfahrungsschatz aller Teilnehmer im gegenseitigen Austausch mit einzubeziehen. 

Flyer Seminartag 2018
20180604_Flyer_Seminartag.pdf
PDF-Dokument [211.5 KB]

 

DOZENTEN

Daniela Lechner, 
Pädagogin, systemische Kunsttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie 


Tanja Holzmann, 
Dipl.-Betriebswirtin, klinische Kunsttherapeutin, 
Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

ORT

Seminarhaus Gronsdorf
Peter-Wolfram-Straße 31
85540 Gronsdorf bei München

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S4 Richtung Ebersberg bzw. Grafing bis Station Gronsdorf -  dann 8 Min. zu Fuß oder
Bus 242 bis Haltestelle Kirche Gronsdorf

 

Anreise mit dem Auto:
Wasserburger Landstraße stadtauswärts fahren, links abbiegen an der Kreuzung Bahnstraße; 300 m nach der S-Bahn-Unterführung finden Sie das Seminarhaus auf der rechten Seite; Parkplätze sind vorhanden;

 

KOSTEN UND ANMELDUNG

 

Teilnahmegebühr: 
  75€ für Mitglieder
105€ für Nichtmitglieder

 

Melden Sie sich bitte mit Name, Beruf, Ausbildung bzw. Tätigkeit, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail bis zum 01.09.2018 an bei:
daniela.lechner@kunsttherapie-netzwerk.de

 

Mit der Überweisung der Seminargebühr sind Sie verbindlich angemeldet. Nach Zahlungseingang erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung.
Bei Rücktritt bis drei Wochen vor Seminarbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von
10€. Bei Rücktritt danach wird die Seminargebühr fällig, wenn kein Ersatzteilnehmer gefunden werden kann. Bei einer Absage seitens des Veranstalters erhalten Sie die Seminargebühren zurück.


KUNSTTHERAPIE-NETZWERK MÜNCHEN
KUNSTTHERAPEUTEN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE E.V.

Bank für Sozialwirtschaft München
IBAN: DE 96 7002 0500 0009 8405 00
BIC BFSWDE33MUE

SEMINARTAG 2019

Alle Infos zum Seminartag am 19. Oktober 2019 auf einen Blick
„Digital Natives“ – Chancen und Herausforderungen. Vortrag und Workshop zur Erarbeitung neuer Ansätze in der kunsttherapeutischen Arbeit
20190606_Flyer_Seminartag 2019.pdf
PDF-Dokument [151.7 KB]

"ENDSTATION OFFLINE" - INTERNETSUCHT

FOCUS 18/2019: Eine Reportage aus der Fachklinik Kloster Dießen am Ammersee

"Endstation Offline" Reportage zum Thema "Internetsucht" aus der Fachklinik Kloster Dießen
2019_endstation_offline_focus_klinikdies[...]
PDF-Dokument [699.8 KB]

RÜCKBLICK 2018 UND AUSBLICK 2019

Jahresbericht 2018 - Vorschau 2019
20190118_Jahresbericht Kunsttherapie-Net[...]
PDF-Dokument [528.7 KB]

UNSER FLYER "KUNSTTHERAPIE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE"

Kunsttherapie für Kinder und Jugendliche
Flyer_ONLINE_100dpi.pdf
PDF-Dokument [687.2 KB]

Die Einsatzfelder und Potenziale der Kunsttherapie in Beratung, Psychotherapie, Prävention und Entwicklungs-förderung.

 

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden ist ganz einfach: Formular hier downloaden, ausfüllen, abschicken...
20190410_Mitgliedsantrag_Kunsttherapie_N[...]
PDF-Dokument [381.7 KB]

NEWSLETTER ABO

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook Seite.